Banana Pi

Im Bauvorschlag Sehr günstiges Mini-NAS mit Banana Pi kam er bereits zum Einsatz. Hier soll er jetzt noch ein wenig genauer vorgestellt werden. Der Banana Pi.

Der Banana Pi ist wie sein entfernter Verwandter, der Raspberry Pi ein Einplatinencomputer. Er wird von der chinesischen Bildungsinitiative lemaker.org produziert. Obwohl der Name dem Raspberry Pi ähnelt, gibt es jedoch keinerlei Verbindung zwischen den Projekten.

Banana Pi mit Portbeschriftung

Banana Pi mit Portbeschriftung

Technische Daten

Alle Angaben ohne Gewähr!
SoC (System- on-a-Chip)Allwinner A20
CPUARM Cortex-A7 dual-core, 1 Ghz
GPU Mali400MP2 GPU
Arbeitsspeicher1GB DDR3 DRAM
FestspeicherSD card slot; SATA-Anschluss mit Stromversorgung (für 2,5" Platten)
Video AusgängeHDMI; Composite
Audio AusgängeHDMI; 3,5mm Stereo Klinke
NetzwerkGigabit Ethernet
USB2* USB 2.0 Ports
1* USB OTG (on-the-go) Micro USB Port
1* Micro USB zur Stromversorgung
Erweiterbarkeit26 Pin GPIO-Header
Kamera Anschluss
Display Connector
SonstigesPower Button
Reset Button
IR-Receiver
Abmessungen92mm x 60mm
Gewicht48g

Eignung als NAS

Der Banana Pi hat mit seinem Cortex A7, der mit 1 Ghz getaktet ist, eine relativ schnelle CPU und vor allem mit SATA- und Gigabit-Ethernet eine sehr schnelle Anbindung zum Speicher und der Außenwelt. Diese beiden Schnittstellen versetzen ihn in die Lage, überhaupt als NAS eingesetzt werden zu können. Natürlich darf man von einem einzelnen Banana Pi als NAS keine Wunder erwarten – es fehlt immernoch ECC-Speicher oder die Möglichkeit mehrere Platten (womöglich als RAID) zu benutzen. Aber für ein einfaches, günstiges NAS wie im Bauvorschlag genügt die kleine Platine allemal. Wer ein wenig mehr Leistung benötigt kann alternativ auch zum Banana Pi Pro greifen.

Leistung

Während meiner NAS Benchmarks habe ich auch dieses System einem Leistungstest unterzogen. In dem genannten Beitrag beschreibe ich den genauen Versuchsaufbau hier nur die für das Banana Pi NAS relevanten Ergebnisse (alle Werte in MBit/sec):

 2 MByte20 MByte200 MByte2000 MByte
Lesen225262310232
Schreiben220248291272

Wunder kann man von dem System sicherlich nicht erwarten. Aber für ein so kleines, günstiges System bringt es doch ordentliche Transferleistungen. Um einen HD-Film live zu streamen reicht die Performance allemal.

Banana Pi NAS Benchmark

Banana Pi NAS Benchmark

Aktuelle Preise

Weitere Artikel zum Thema

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Sagen Sie es weiter!

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Wie kommst du auf so hohe Geschwindigkeiten?
    Bei mir ist bei 7-8 MB/s schluss!
    Welche Software/Image hast du installiert und welche weitere Massnahmen getroffen?

    Antworten

  2. Am Ende des Artikels werden in der Tabelle die Preise für den „Banana Pi“ und den „Banana Pi Pro“ aufgeführt, aber im Artikel wird nicht auf die Unterschiede zwischen den beiden Modellen eingegangen.

    Die Pro-Variante hat u.a. mehr GPIO-Pins, was aber für eine Verwendung als NAS kaum Relevanz hat. Außerdem beherrscht der Pro WLAN (802.11b/g/n).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.