Die beste NAS Festplatte

NAS Festplatten

Die beste NAS Festplatte ist nicht leicht zu ermitteln. Jedes NAS ist anders, jedermanns Anforderungen ein wenig verschieden. Einen ersten Überblick über die Festplatten, die für ein NAS in Frage kommen, liefert der Artikel: Die richtige NAS Festplatte.


NAS Festplatten

Welches ist die beste NAS Festplatte?

Persönliche Erfahrung: Meine beste NAS Festplatte

Ich baue PCs seit über 20 Jahren und spezielle NAS Systeme seit ca. 10 Jahren. Eine wirklich beste NAS Festplatte hat sich in dieser Zeit für mich persönlich nicht herauskristallisiert. Ich hatte unzählige Platten aller 3 großen Festplattenhersteller (Seagate, Western Digital, HGST) in den Händen und es hat sich kein eindeutiger Sieger oder Verlierer herausgestellt. In all‘ der Zeit ist mir nur ein einziges mal ein Festplatte wirklich spontan kaputt gegangen. Das war Ende der 90er eine Quantum Fireball. Es war eine echt schnelle Platte damals, aber sie hat wirklich angefangen zu rauchen und somit ihrem Namen alle Ehre gemacht.

Bei allen anderen Platten bemerkte ich im Betrieb, wie die Datenzugriffe immer langsamer wurden, oder Fehler gehäuft auftraten. Ich habe an der Stelle keinen objektiven Wert, sondern habe das meist subjektiv beurteilt. Die Platten tauschte ich dann jeweils aus, bevor es wirklich zu Problemen kam.

Unter den aktuellen Modellen von NAS Festplatten, gefällt mir ein hoher Reconnection Count (4 / Monat) von 2 Western Digital Red Platten in einer Synology Diskstation nicht wirklich gut. Allerdings laufen die Platten nach wie vor einwandfrei (beide 4 Jahre alt). Und die HGST Deskstar NAS finde ich subjektiv sehr schnell, allerdings auch sehr laut. Ich mag die Deskstar NAS nicht in einem NAS, das in der Nähe meines Schreibtisches steht.

Objektive Zahlen

Was ist nun die beste NAS Festplatte? Helfen können an dieser Stelle objektive Zahlen. Der Cloud Dienstleister Backblaze ist eine gute Quelle für diese objektiven Zahlen – aus folgenden Gründen:

  1. Für die Speicherung setzt Backblaze Consumer-Platten ein wie sie auch in Desktop- oder NAS-Systemen für den Heimgebrauch verwendet werden.
  2. Sie haben mehrere zehntausend Platten im Einsatz (Stand Mitte 2017: Über 80.000).
  3. In ihrem Blog veröffentlichen sie regelmäßig Statistiken über die Fehlerraten der eingesetzten Festplatten.

Die hier dargestellten Zahlen kommen daher alle von diesem Cloud Dienstleister (konkrete Quellen siehe unten).

Für meine aggregierte Statistik habe ich nur Platten aufgenommen, die Backblaze schon 2016 (oder früher) im Einsatz hatte und von denen mindestens ca. 1000 Stück im Einsatz sind. Somit konnte ich sicherstellen, dass die Ergebnisse nicht mit Platten im Kurzzeiteinsatz oder durch wenige Referenzexemplare verfälscht wurden.

Die besten NAS Festplatten als Diagramm

Das verlinkte Diagramm stellt die Ausfallraten der Backblaze-Festplatten in den letzten Jahren grafisch dar.





Die besten NAS Festplatten als Tabelle

Die folgende Tabelle zeigt die Ausfallraten der einzelnen Festplattentypen in den letzten Quartalen und im Mittelwert.

Plattentyp Q1/2017 Q4/2016 Q3/2016 Q2/2016 Q1/2016 Mittelwert
HGST Deskstar 5K3000 3TB 0,95% 1,15% 0,35% 0,98% 0,53% 0,79%
HGST Deskstar 7K3000 3TB 1,74% 3,63% 1,20% 3,22% 0,81% 2,12%
Western Digital Red 3TB 1,15% 3,28% 2,21% 4,53% 3,09% 2,85%
HGST Deskstar 5K4000 4TB 0,16% 0,60% 0,30% 0,15% 1,05% 0,45%
HGST Megascale 4000 4TB 0,34% 0,51% 0,39% 0,11% 0,57% 0,38%
HGST Megascale DC 4000 4TB 1,41% 0,63% 0,55% 0,53% 0,00% 0,62%
Seagate Desktop HDD 4TB 3,27% 2,67% 3,18% 2,66% 2,54% 2,86%
Seagate Desktop HDD 6TB 0,67% 1,68% 0,64% 1,07% 0,00% 0,81%
Seagate Desktop HDD 8TB 1,03% 1,65% 1,46% 3,06% 1,80%

Interessanterweise verwendet Backblaze nur einen einzigen Festplattentyp in großer Stückzahl, der als „NAS Festplatte“ bezeichnet werden kann: Die Western Digital Red 3 TB. Außer den HGST Megascales sind alle anderen Festplatten „einfache“ Desktop Festplatten – und diese laufen im 24-Stunden-Betrieb innerhalb von großen Rechenzentren!

Das wichtigste Arbeitspferd ist hierbei die Seagate Desktop HDD 4TB mit über 30.000 Laufwerken bei Backblaze im Einsatz. Nummer 2 dahinter ist die HGST Megascale DC 4000 mit über 15.000 Laufwerken. Das positive an den Zahlen ist, dass sie ziemlich gut gesichert sind. Auf der Kehrseite steht, dass die Platten bei Backblaze schon einige Jahre im Einsatz sind – das heißt, dass die meisten der hier aufgeführten Plattentypen nicht mehr und nur noch schwer erhältlich sind.

Fazit

Die beste NAS Festplatte ist wie bei allen komplexen Entscheidungen ein Abwägen… wenn man noch eine HGST Deskstar 5K4000 bekommen kann, ist das sicher keine schlechte Wahl. Allgemein sind die Ausfallraten von HGST-Laufwerken erfreulich niedrig. Allerdings würde Backblaze wohl kaum so viele Seagate Laufwerke (ca. 60%) einsetzen, wenn die ihre Arbeit nicht gut machen würden.

Western Digital ist auf den ersten Blick nicht prominent vertreten, allerdings wurde HGST 2012 von Western Digital gekauft und musste daraufhin einen Teil der 3,5″-Plattenfertigung auf Druck des Kartellamtes an Toshiba abgeben. Bei den neuen HGST-Festplatten bekommt man also keine mehr aus der Fertigung von Hitachi.

In der Festplatten-Marktübersicht können Sie sich einen Überblick über die aktuell erhältlichen Festplatten schaffen.

Quellen

Die Daten dieses Artikels entstammen verschiedenen Blog-Artikeln der Firma Backblaze. Konkret sind diese:

Dieser Artikel wird laufend erweitert und aktualisiert.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Sagen Sie es weiter!

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.