Haswell NAS CPUs

Die CPUs eines NAS unterscheiden sich wie auch die Mainboards von Ihren Desktop-Kollegen. In NAS CPUs sind auch vor allem der Energieverbrauch und die Stabilität wichtig. Die pure Leistung oder Übertaktbarkeit spielen keine so große, bzw. gar keine Rolle. Hier betrachte ich neben den Haswell-CPUs (Intel Pentium, Celeron, Core i3 und Xeon- Serien für den Sockel 1150) auch onboard-Atom-CPUs, die bei einigen der Mainboards als SoC (= System on a Chip) bereits fest integriert sind.

Dieser Artikel bezieht sich auf die „alte“ Generation der Intel Haswell Prozessoren. Ein aktualisierter Artikel mit aktuellen Skylake Prozessoren findet sich hier: Skylake NAS CPUs.

 

NAS CPU

NAS CPU

CPUs

CPUPassmarkTakt (Turbo) [Ghz]KerneTDP [Watt]Leistung / Watt
Atom C255023292,4 (2,6)414166
Atom C275039292,4 (2,6)820196
Celeron G182028482,7 (-)25354
Celeron G185032062,9 (-)25459
Core i3-413048083,4 (-)25292
Core i3-437056143,8 (-)254104
Xeon E3-1220v370103,1 (3,4)48088
Xeon E3-1276v3105703,6 (4,0)484126
Pentium G322031933,025360
AMD FX-430046953,8 (4,0)49549

Leistung

Was die reine Leistung (gemessen in Passmark-Punkten) angeht, so ist der größte Xeon natürlich die stärkste CPU – das ist keine Überraschung. Interessant ist jedoch, dass die beiden Atom-CPUs mit den Celerons mithalten können, bzw. im Fall des C2750 sogar darüber liegen!

NAS CPU Leistung

NAS CPU Leistung

Stromverbrauch

Beim Stromverbrauch (TDP, Thermal Design Power, spezifiziert durch Intel / AMD) liegen naturgemäß die effizienten Atoms wieder vorne und der AMD bildet das Schlusslicht. Interessant ist jedoch, dass die Celerons, der Pentium und die Core i3s fast gleichviel Strom benötigen, die Core i3s aber eine deutlich höhere Performance haben.

NAS CPU TDP

NAS CPU TDP

Leistung pro Watt

Teilt man die Leistung durch die TDP gibt sich das klare Bild: Kein Prozessor in unserem Vergleich bringt soviel Leistung pro Watt wie ein Atom. Auf Platz 3 jedoch ist der stärkste Xeon. Dieser benötigt zwar eine Menge Strom, aber er bringt auch eine Menge Rechenleistung mit!

NAS CPU Leistung pro TDP

NAS CPU Leistung pro TDP

Empfehlung

Aus Sicht von Rechenleistung und Stromverbrauch spricht nichts für einen Celeron- oder AMD-FX Prozessor. Diese Prozessoren können nur dann punkten, wenn der Anschaffungspreis das wichtigste Kriterium ist, was die Preisübersicht tagesaktuell zeigt.

Für ein privates NAS sind die Xeon-Prozessoren viel zu stark. Wenn das NAS lediglich Dateien zur Verfügung stellen und synchronisieren soll, evtl. ein wenig Verschlüsselung macht und über einen Webserver ein paar Intranet-Dienste zur Verfügung stellt, dann sind die schwächeren Prozessoren völlig ausreichend.

Nur wenn größere Arbeitsgruppen gleichzeitig und dauerhaft auf ein solches NAS zugreifen, oder wenn mit mehreren virtuellen Maschinen und einem Hypervisor gerarbeitet werden soll, dann ist ein Xeon-Prozessor notwendig.

Aktuelle Preise

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Sagen Sie es weiter!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.